Zahlen und Fakten zum Thema Integration und Zuwanderung

Zum siebten Mal seit 2005 verschafft eine Veröffentlichung einen umfassenden Überblick über die Bedeutung von Migration für Staat und Gesellschaft in Deutschland. Sie basiert aufden Ergebnissen des Mikrozensus 2011, ergänzt um Vergleichsdaten aus dem Mikrozensus 2010. 

Auszüge aus einer Zusammenfassung der Ergebnisse:

2011 betrug die Zahl der Personen mit Migrationshintergrund im engeren Sinn in Deutschland 16,0 Mio. – 216 000 Personen mehr als 2010. Im gleichen Zeitraum ist die Bevölkerung insgesamt um 39 000 Personen gestiegen (von 81,715 auf 81,754 Mio.). Der Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund im engeren Sinne ist in der Folge von 19,3% auf19,5% leicht angestiegen.

Davon machen Ausländerinnen und Ausländer mit 7,2 Mio. oder 8,8% der Bevölkerung weniger als die Hälfte aller Personen mit Migrationshintergrund aus, die Deutschen mit 8,8 Mio. oder 10,7% der Bevölkerung mehr als die Hälfte. […]

Die in Deutschland geborenen „Menschen ohne eigene Migrationserfahrung“ haben sich – wie schon im Vorjahr – weiterhin in ihrer Zusammensetzung verändert. Ausländerinnen und  Ausländer stellen mit 1,5 Mio. 1,9% der Bevölkerung, die Zahl der hier geborenen Deutschen mit Migrationshintergrund hat sich gegenüber 2010 aber um 171 000 auf 3,8 Mio. bzw. 4,6% der Bevölkerung erhöht. Somit ist diese Personengruppe für die Zunahme der Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland insgesamt hauptverantwortlich. […]

Die meisten Personen mit Migrationshintergrund stammen aus der Türkei (18,5%), gefolgt von Polen (9,2%), der Russischen Föderation (7,7%) und Italien (4,9%). Kasachstan ist mit 5,8% das einzige wichtige nicht-europäische Herkunftsland. Mit 1,4 Mio. kommen die meisten (Spät-)Aussiedler aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion – vor allem aus der Russischen Föderation (612.000) und aus Kasachstan (575.000); daneben sind Polen (579.000) und Rumänien (213.000) wichtige Herkunftsländer.

Personen mit Migrationshintergrund sind deutlich jünger als jene ohne Migrationshintergrund (35,2 gegenüber 46,1 Jahre), weitaus häufiger ledig (45,8 gegenüber 38,8%), und der Anteil der Männer unter ihnen ist höher (50,3% gegenüber 48,8%). 15,4 Mio. von ihnen leben im früheren Bundesgebiet und in Berlin (96,3 gegenüber 81,4%), 598 000 in den neuen Ländern ohne Berlin (3,7 gegenüber 18,6%). Bei den unter 5jährigen stellen Personen mit Migrationshintergrund inzwischen 34,9% der Bevölkerung. […]

Personen mit Migrationshintergrund unterscheiden sich auch weiterhin deutlich hinsichtlich der Bildungsbeteiligung von jenen ohne Migrationshintergrund; 14,1% haben keinen allgemeinen Schulabschluss und 40,6% keinen berufsqualifizierenden Abschluss (Personen ohne Migrationshintergrund: 1,8% bzw. 15,9%), wobei in allen Fällen die sich noch in schulischer und beruflicher Ausbildung Befindenden unberücksichtigt bleiben.

Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 25 bis 65 Jahren sind etwa doppelt so häufig erwerbslos als jene ohne (9,3% gegenüber 4,9% aller Erwerbspersonen) oder gehen ausschließlich einer geringfügigen Beschäftigung nach, z.B. einem Minijob (12,7% gegenüber
8,6% aller Erwerbstätigen).

Zahlen für NRW (den Schaubildern entnommen):

Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung: 25% und mehr
Anteil der Ausländer und Ausländerrinnen an der Gesamtbevölkerung: 10 bis unter 12,5%
Anteil der Deutschen mit Migrationshintergrund: 12,5 bis unter 15%
Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Bevölkerung unter 10 Jahren: 40% und mehr

Quelle: Bevölkerung mit Migrationshintergrund: Ergebnisse des Mikrozensus 2011, Bundesamt für Statistik (PDF)

Siehe hierzu auch: Ausländer im Strafvollzug (Justizportal NRW)

Aktuelle Presseberichte:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s