EU will Griechenland wohl mit einem Trick finanziell entlasten

Mit einem Trick will die EU-Kommission Griechenland angeblich um einige Milliarden Euro entlasten: die Finanzierung von Förderprojekten soll nach Informationen von „Spiegel Online“ verändert werden – und zwar rückwirkend. Das dürfte für Ärger in der Europäischen Union sorgen, heißt es.

Eigentlich muss jedes Land einen Eigenanteil finanzieren, wenn es Gelder aus dem sogenannten EU-Strukturfonds erhalten will. Das gilt, abgesehen von wenigen Ausnahmen, bislang auch für Griechenland. Bis 2013 hat Athen dies angeblich auch noch getan, doch seitdem fehlt Hellas offensichtlich das Geld dazu.

[…] Während die SPD das Vorhaben laut „Spiegel Online“ unterstützt, ist die Empörung bei CDU und CSU groß. Joachim Zeller, CDU-Europaabgeordneter aus Berlin und Vizechef des Ausschusses für regionale Entwicklung, spricht von einem „Sündenfall“. Man sei den Griechen in der Vergangenheit immer wieder entgegengekommen, es gehe nicht, die Regeln nur für ein einziges Land zu ändern. „Was sollen Länder wie Rumänien und Bulgarien sagen, die ebenfalls Probleme haben?“
T-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s