Flüchtlingskrise treibt Hartz-IV-Zahlen hoch

Weil viele anerkannte Migranten in Deutschland keinen Job finden, rutschen sie in Hartz IV. Das hat die Zahl der arbeitslosen Hartz-IV-Bezieher aus Krisengebieten zuletzt kräftig nach oben getrieben.

Die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) berichtet unter Berufung auf eine Auswertung der Bundesagentur für Arbeit, dass die Zahl der erwerbslosen Hartz-IV-Empfänger aus den Asylzugangsstaaten bis September 2015 auf gut 160.000 Menschen gestiegen ist. Das entspricht einem Plus zum Vorjahr von rund 20 Prozent.

Besonders schwer bei der Jobsuche tun sich demnach Menschen aus afrikanischen und arabischen Ländern, bei denen die Zahl der Arbeitslosen stärker gestiegen ist als in Vergleichsgruppen. So habe sich die Zahl der registrierten Jobsuchenden aus Syrien mehr als verdoppelt. […]
t-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s