Anschläge von Paris – Willkommenskultur schützt vor Terror nicht

Die Ratlosigkeit nach dem 13. November ist groß. Viele Stimmen sehen in der deutschen Willkommenskultur die beste Terrorprävention. Sie irren sich. Gegen den Terror ist kein Blumenstrauß gewachsen

[…] Sie kommen, um zu töten, und sie töten im Namen eines hemmungslos radikalisierten und in seiner Radikalisierung maximal vereinseitigten Islams. Der islamische Extremismus ist die größte Gefahr für den Weltfrieden im 21. Jahrhundert.

[…] In dieser Situation rät der Zeit-Mann, sich „mit den Muslimen zu versöhnen“, der n-tv.de-Autor sieht in forcierter Willkommenskultur ein Gegenmittel gegen „einschlägige Salafisten“ auf Rekrutierungstour in deutschen Flüchtlingsheimen, Mayzek zufolge zielten die Terroristen „mitunter darauf ab, dass die gebrochen wird“, die „Willkommenskultur“. Zusammengefasst: Je weiter Deutschland seine Tore für Muslime öffnet, je fester es Asylbewerber und Flüchtlinge ans Herz drückt, ihnen Geld und guten Willen übereignet, desto rascher versiegt der Terroristennachschub.

Wenn’s denn mal so wäre. Die Voraussetzungen stimmen nicht. Keineswegs hat der Westen eine Bringschuld gegenüber „den Muslimen“ – als sei der Westen daran schuld, wenn aus Muslimen Terroristen werden. Von jedem Menschen dieses Erdballs muss erwartet werden können, dass er seine Religion nicht in Massenmord übersetzt. Keineswegs ist primär die Aufnahmegesellschaft verantwortlich, wenn in Asylbewerberunterkünften Terroristen gedeihen – wie kann das sein, wenn doch dort ausschließlich Männer versammelt sind, die vor dem Terrorismus flohen?

[…] Nein, wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass das Böse nicht mit Dialog und Diskurs und warmen Worten zu besiegen sein wird. Kein deutsches Willkommen schützt vor weltweitem Terror. […]
Cicero Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s