Europa steht vor Zerreißprobe – und die Kanzlerin unter Druck

Die Flüchtlingskrise legt gnadenlos die Schwächen Europas offen. Sind neue Grenzkontrollen ein Allheilmittel gegen die vielen Menschen, die in die EU wollen? Viele Mitgliedstaaten setzen darauf – und nicht mehr auf das Schengen-Abkommen. Die Frage droht die EU zu spalten – und Merkel könnte scheitern

[…] Mit dem Schutz der Unions-Außengrenze ist Griechenland völlig überfordert – und lässt Tausende und Zehntausende Flüchtlinge von der Türkei kommend einfach durch – und über die Balkanroute gen Westen reisen.

[…] Noch vor Monaten wäre es unerhört gewesen, was die EU-Innenminister bei ihrem Treffen forderten. Sei wollen die Möglichkeit nutzen, ihre Grenzen wieder bis zu zwei Jahren zu kontrollieren. […] In Brüssel will davon niemand etwas wissen.

[…] Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei […] fordern vom EU-Gipfel in zwei Wochen entschiedene Schritte für eine bessere Überwachung der EU-Außengrenzen. Diese Staaten sind auch strikt gegen die bereits beschlossene Umverteilung von 160.000 Asylberechtigten in der EU, um Griechenland und Italien zu entlasten. Der Plan ist faktisch gescheitert: In der Praxis sind gerade mal 159 Personen verteilt worden.

[…] Zur Entlastung Deutschlands wären Kontingente von mehreren hunderttausend Schutzsuchenden notwendig – undenkbar nicht nur für die notorisch unwilligen Staaten, sondern auch für viel andere.

[…] Ausgerechnet in dieser kritischen Lage ist Merkel nun auch noch EU-Ratspräsident Donald Tusk mit der Forderung nach einer Begrenzung des Flüchtlingsandrangs nach Europa und besserem Grenzschutz in die Quere gekommen. […]
 t-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s