Erfahrungen einer Polizistin – „Diese Gewalt geht meist von jungen Muslimen aus“

Junge Muslime würden zu Terroristen, weil sie schlecht integriert seien, heißt es oft mit Blick auf Pariser oder Brüsseler Vororte – im Gegensatz zu Deutschland, wo Integration funktioniere. Tanja Kambouri bezweifelt das. In „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ beschreibt sie, wie gewalttätig sie junge männliche Muslime hierzulande erlebt.

[…] Kambouri nimmt die Leser mit in den Alltag einer Streifenpolizistin, die sich als Vertreterin des Staates – und damit auch des Rechtes – in manchen Migrantenvierteln zunehmend in der Defensive sieht.

[…] So unterschiedlich die Einsätze auch sind, die Täter weisen oft eine Gemeinsamkeit auf: Sie sind aggressiv und sie sind Muslime.

„Wir haben natürlich Probleme mit deutschen Mitbürgern und mit anderen Migranten, nur diese Respektlosigkeit, diese Rudelbildung, dass man wegen jeder Kleinigkeit, wie ’ne Personalienfeststellung oder ’ne einfache Verkehrskontrolle, das droht regelrecht zu eskalieren und diese Gewalt, körperliche wie psychische Gewalt, geht meist von jungen Muslimen aus, und ich pauschalisier nicht, das sind einfach die Fakten, die wir haben, und die Kollegen, die bundesweit betroffen sind, das ist natürlich dort bei den meisten Migrantenhochburgen, da erleben die Kollegen das natürlich auch.“

Die meisten Muslime, betont Kambouri, seien gesetzestreue Staatsbürger, doch das dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in einigen westdeutschen Großstädten eine Parallelgesellschaft entwickle, in der der Rechtsstaat zunehmend durch muslimische Traditionen und ein patriarchales Verständnis von Ehre ersetzt würde. […]

[…] Eine Religion, die alle Facetten des Lebens genau regle und Frauen systematisch den Männern unterordne, sei mit den freiheitlichen Vorstellungen der westlichen Welt nicht vereinbar. […]
 Deutschlandfunk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s