Zuwanderung: Flüchtlinge bescheren Deutschland eine neue Armut

Als Folge des anhaltenden Flüchtlingsstroms hat sich die Armut in Deutschland deutlich ausgebreitet. Die Tafeln, die bundesweit Lebensmittelspenden an Bedürftige abgeben, versorgen mittlerweile zusätzlich 200.000 Asylsuchende. Die mehr als 900 Einrichtungen können den Andrang kaum mehr bewältigen und fordern erstmals in ihrem zwanzigjährigen Bestehen staatliche Zuschüsse. Auch die Zahl der Obdachlosen erreicht laut Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe mit 335.000 Betroffenen Rekordniveau, wobei der Anteil der Migranten bei fast einem Drittel liegt.

[…] Kämen bis Ende nächsten Jahres insgesamt 1,6 Millionen Flüchtlinge ins Land und müssten hier vom Staat versorgt werden, sei mit einem weiteren Anstieg (der Armutsquote) auf 16,9 Prozent zu rechnen. Die Behörden gehen mittlerweile allerdings schon von mindestens einer Million Asylbewerber in diesem Jahr aus.

[…] Der Politikwissenschaftler Schroeder rechnet ebenfalls damit, dass sich Deutschland durch den starken Andrang an Asylbewerbern nachhaltig verändert. „Auf einmal haben wir die Dritte Welt im eigenen Land.“ Ein Großteil der Flüchtlinge werde dauerhaft alimentiert werden müssen, sagt der Forscher. Damit seien spätestens im nächsten Wirtschaftsabschwung neue Verteilungskämpfe zu erwarten.

[…] Weiter wachsen wird seiner Einschätzung nach auch die Gruppe der illegal hier lebenden Migranten, von denen Schätzungen zufolge bereits einige Hunderttausend in Deutschland leben sollen.

„Obwohl diese Menschen keinen Anspruch auf staatliche Leistungen haben und zum Teil auf der Straße leben, bleiben viele lieber hier, als zurück nach Rumänien oder Afrika zu gehen.“ Sie leben am untersten Rand der Gesellschaft und tauchen doch in keiner deutschen Armutsstatistik auf.
DIE WELT

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s