Straftaten von Flüchtlingen: Polizei schweigt „mangels Interesse der Öffentlichkeit“

Die Pressearbeit der hessischen Polizei über Straftaten von Flüchtlingen wird „nicht zentral gesteuert“. Dies hat Innenminister Beuth im Landtag gesagt. Ein Zeitungsbericht dazu hat ein Nachspiel.

Beuth bestätigte einen Artikel der „Bild“-Zeitung über eine geheime Aufstellung des Landeskriminalamts (LKA). Demnach wurden am Wochenende des 23. und 24.Januar sechs schwerwiegende Straftaten begangen, in die Asylbewerber verwickelt waren, die aber keinen Niederschlag in den Presseberichten der Polizei fanden. Dabei handelte es sich nach Angaben von Beuth unter anderem um eine brutale Schlägerei unter sechs jugendlichen Ausländern in Bensheim, die Bedrohung von Sicherheitsmännern in einer Notunterkunft in Langen sowie um einen mit einem Messer und einem Besenstiel ausgetragenen Streit in einem Asylheim in Fuldatal.

 uch erwähnte er eine Attacke eines Asylbewerbers auf dessen hochschwangere Frau in der Flüchtlingsunterkunft in der früheren Neckermann-Zentrale in Frankfurt. Der Mann, sagte Beuth, habe seiner Frau im Streit um das gemeinsame Taschengeld mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihr in den Bauch getreten.

In jedem Fall habe die zuständige Polizeipressestelle abgewogen und sei zu der Erkenntnis gekommen, dass auf eine Berichterstattung zu verzichten sei; mangels Interesse der Öffentlichkeit, weil es sich um jugendliche Täter oder um eine familiäre Auseinandersetzung mit „keinerlei Außenwirkung“ gehandelt habe. Er sehe deshalb keinen Anlass, die Polizei aufzufordern, häufiger über Flüchtlingskriminalität zu berichten. Es gebe „kein Defizit“ bei der Berichterstattung.

[…] (Die Grünen) warf der SPD, die die Sondersitzung des Ausschusses beantragt hatte, ebenso wie der FDP vor, sie versuche, einzelne Fälle von Ausländerkriminalität zu skandalisieren. „Das gibt der AfD Futter.“  […]
 faz.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s