Viel Verständnis für Volker Beck

Nach Drogenverdacht gegen Beck:

Warum über Crystal Meth so wenig bekannt ist

[…] Dass nun ausgerechnet ein Spitzenpolitiker wie Volker Beck möglicherweise mit Crystal Meth erwischt wurde, passt ins Bild des unauffälligen Konsumenten. Batoschek stellt daher die Frage, warum wir davon derart schockiert sind. „Wir hängen der Idee eines perfekten Volksvertreters nach, der nie Fehler macht“, so der Psychologe. Er hatte Beck selbst einmal getroffen und erlebte den Politiker als „normalen, freundlichen und aufgeschlossenen Menschen“, der „keine Symptome zeigte, die für eine Suchtproblematik sprechen“. Er wünscht sich deshalb eine ehrliche Debatte.
t-online

Grünen-Politiker:

Bitte keine Häme für Volker Beck

Der Grünen-Politiker hat oft moralisiert. Jetzt wird er selbst zum Thema von Moraldebatten. Der Mensch Volker Beck sollte dabei respektiert werden.

[…] Er hat sich aufgerieben, wenn es um den Schutz von Minderheiten ging. Dieser politische Hochbetrieb geht nicht spurlos an einem Menschen vorbei.
SZ

Grüne:

Claudia Roth nimmt Beck nach Drogenfund in Schutz

Claudia Roth nimmt Beck nach Drogenfund in SchutzNach dem Drogenfund bei Grünen-Politiker Volker Beck fordert Claudia Roth einen fairen Umgang mit ihm – und „keine Häme“.

[…] „Das ist sicher keine ganz einfache Droge“, sagt Fraktionschef Anton Hofreiter dem Sender n-tv.Kretschmann fürchtet, dass sich der Vorfall auf die Wahlen auswirkt.

[…] Linke-Fraktionsvize Frank Tempel plädierte dafür, Beck zu helfen, statt ihn zu kriminalisieren.
DIE WELT

Politischer Rockstar, mitsamt den Lastern dieses Genres“

Viele Medien lassen Milde mit Volker Beck walten. Sein vermutlicher Drogenkonsum sei falsch gewesen. Doch der Mensch Beck dürfe deswegen nicht abgeurteilt werden.
ZEIT

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Viel Verständnis für Volker Beck

  1. webmasterviersen Autor

    Man wünschte sich, die Medien wären auch mit Vertretern anderer Parteien nach ‚Fehltritten‘ so gnädig. Frauke Petry hat sich letzthin – wenngleich ungeschickt – zur bestehenden Gesetzeslage an den Grenzen geäußert. Sie hat keine Straftat begangen und auch keine Straftäter geschützt oder gefördert. Komischerweise gab es weit weniger Verständnis, Mitgefühl und Entschuldigungn für sie.

    Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s