Nachbarn hörten Schreie: Langes Warten auf die Polizei nach Notruf in Leverkusen

Gegen 21.30 Uhr, berichtete einer der Nachbarn gestern dem „Leverkusener Anzeiger“, seien extrem laute Hilfeschreie einer Frau durch das gesamte Haus geschallt, begleitet von klatschenden Geräuschen, die offenbar von Schlägen stammten. Das Opfer sei allem Anschein nach von seinem Partner verprügelt worden – „und vielleicht auch Schlimmeres“. Daraufhin hätten gleich mehrere Hausbewohner die 110 gewählt und schnellstmögliche Hilfe angefordert.

[…] Mittlerweile hatten drei beherzte Hausbewohner den rabiaten Partner ihrer Nachbarin an weiteren Übergriffen gehindert. Schließlich (nach etwa 20 Minuten) trafen dann gleich zwei Streifenwagen auf der Münzstraße ein, deren Besatzungen gegen den Täter ein Wohnungsbetretungsverbot verhängten. Nach dem Grund ihrer Verspätung befragt, habe einer der Beamten mit hörbarer Verzweiflung in der Stimme „Wir pfeifen auf dem letzten Loch“ geantwortet. […]
Kölner Stadt-Anzeiger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s