Kriminalität: „NRW verkommt zum Selbstbedienungsladen für Kriminelle“

Die Welle von Wohnungseinbrüchen setzt den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) unter massiven Handlungsdruck. „NRW verkommt immer mehr zum Selbstbedienungsladen für Kriminelle“, zog der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Marc Lürbke, in einer Debatte des Düsseldorfer Parlaments kräftig vom Leder. Laut Kriminalstatistik ist die Anzahl der Einbrüche im vergangenen Jahr um satte 18,1 Prozent auf 62 262 Fälle gestiegen. Und damit nicht genug: Nur jeder siebte Wohnungseinbruch wurde aufgeklärt.

[…] Jäger, der den Anstieg der Einbruchszahlen im Wesentlichen auf „reisende Banden“ aus Südosteuropa zurückführte, relativierte die oppositionelle „Katastrophen-Rhetorik“, so der Minister.

[…] Richtig laut wurde es im Landtag, als der CDU-Fraktionsvorsitzende Armin Laschet an die Exzesse der Kölner Silvesternacht erinnerte. „Die bayerische Polizei hätte solche Zustände wie in Köln nicht eine Stunde geduldet“, griff Laschet den Innenminister frontal an. Jäger konterte die „Unverschämtheit“ mit dem Vorwurf, Übergriffe und Einbruchszahlen für politische Zwecke zu nutzen. „Das nutzt immer den Populisten“, tobte Jäger mit hochrotem Kopf. […]
Kölnische Rundschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s