Demo gegen Sparpaket: Proteste vor dem griechischen Parlament in Athen eskalieren

Drinnen debattieren die Parlamentarier, draußen fliegen Molotow-Cocktails: Die Proteste gegen neue Sparmaßnahmen in Griechenland sind zeitweise eskaliert. Noch am Abend soll abgestimmt werden.

[…] Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras warb zum Abschluss der zweitägigen Parlamentsdebatte eindringlich um Zustimmung zum neuen Sparprogramm. „Das Rentensystem kann ohne eine weitreichende Reform nicht überleben“, sagte Tsipras.

Mit den Rentenkürzung sollen 1,8 Milliarden Euro gespart werden. Zudem sollen weitere 1,8 Milliarden Euro durch Steuererhöhungen in die Staatskassen fließen. In den kommenden Wochen soll das Parlament auch über Erhöhungen der indirekten Steuern in Höhe von 1,8 Milliarden Euro entscheiden. Die Sparmaßnahmen sind Voraussetzung für weitere Hilfen seitens der Gläubiger des Landes.

Doch Experten warnen, dass auch die neuen Reformen das griechische Sozialsystem nicht überlebensfähig machen werden. Keine Rentenreform könne funktionieren, solange die Wirtschaft in der Rezession stecke, die Arbeitslosenquote bei mehr als 24 Prozent liege und die Investitionen stockten.
SPIEGEL ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s