Ärzte klagen an: Klau-Alarm in Kölner Praxen und Kliniken

Kölner Ärzte schlagen Alarm. In Praxen und Kliniken wird alles geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist.Egal ob Verbandsmaterial, Klopapier, Spielsachen oder sogar Stühle – die dreisten Diebe scheinen alles gebrauchen zu können, sei es noch so abwegig.

„Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass in unserer Notfallpraxis kein Spielzeug und keine Bücher mehr für Ihre Kinder vorhanden sind.“

So beginnt der Text einer Mitteilung im Wartezimmer in der Kinderklinik Amsterdamer Straße. Der Zettel ist ein trauriger Beleg dafür, wie schlimm die Lage inzwischen bereits ist.

Auf einem weiteren Zettel entschuldigt sich das Praxispersonal dafür, dass es auf den Patiententoiletten derzeit keine Klorollenhalter mehr gibt.

[…] „Ich höre immer häufiger von dreisten Diebstählen aus Kölner Kliniken und Praxen. In manchen Fällen wurden Stühle aus Wartezimmern oder Geldbörsen aus Aufenthaltsräumen des Personals entwendet. Das ist eine schlimme Entwicklung.“ […]
Express.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ärzte klagen an: Klau-Alarm in Kölner Praxen und Kliniken

  1. webmasterviersen Autor

    Interessant wäre zu wissen: Seit wann gibt es diese Entwicklung? Was könnten die Ursachen sein? Es scheint ja zuvor jahrzehntelang funktioniert zu haben. Zumindest kenne ich Toilettenpapier in Krankenhaustoiletten jetzt nicht als ungewöhnlichen Luxus.

    Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s