Die Misstrauens-Republik – Tichys Einblick

[…] Die Union müsse daher verstärkt auch auf konservative Wähler rechts von der politischen Mitte zugehen, habe Merkel bei der Präsidiumssitzung ihrer Partei gesagt. Das hatte zunächst die BILD-Zeitung berichtet; aber die Aussage wurde gleich wieder dementiert – kein Richtungswechsel: “Sondern es gibt die Aufgabe, die noch entschiedener gemacht werden muss, aus uns heraus selbst darzustellen, was wir wollen, wohin wir gehen, welche Überzeugungen uns tragen.”

[…] Wie will die Union denn wieder konservativer werden und mit wem?

[…] Unter Merkel wurde die CDU zu einer Art SPD von gestern: Gerhard Schröders Sozialreformen werden unter Andrea Nahles mit Merkels Segen schrittweise zurückgedreht und dafür neue Sozialleistungen ausgeschüttet, die sich beim ersten Konjunkturschnupfen oder dem nächsten größeren Griechenlandpaket als unbezahlbar herausstellen.

Subventionen für alles und nichts wuchern bis hin zu Steckdosen für Elektroautos aus der nächsten Parkplatzecke. Die verkorkst vor sich hin taumelnde Energiewende ist Merkels Machwerk. Ihre Euro-Rettung präsentiert unbarmherzig die Kosten in Form einer Enteignung der Sparer; die diversen Griechenlanddramen als Fortsetzungsroman zeigen, wie falsch der angeblich alternativlose Ansatz war – vermutlich senden ARD und ZDF Korrespondenten-Filme vom vorletzten Jahr aus Athen; geändert hat sich jedenfalls sichtbar nichts.

[…] Es soll den Bürgern nur „erklärt“ werden, dargestellt, Überzeugungen sollen als Taten und Ergebnis verklärt werden. Aber, mal im Ernst: „was wir wollen, wohin wir gehen, welche Überzeugungen uns tragen“ – genau darauf gibt sie keine Antwort. Und doch vollzieht sich unterhalb der Erklärung ein schleichender Wandel in vielen Lebensbereichen. Sie wird erfahren durch wachsende Kriminalität, in Form sozialer Spannungen zwischen auf Bescheidenheit getrimmten Rentnern und einer demonstrativ zur Schau getragenen Anspruchshaltung der Merkel-Migranten, durch ein allgemeines Gefühl der Verunsicherung, das trotz der guten wirtschaftlichen Lage um sich zu greifen beginnt. Die Bürger spüren, dass Merkel die Sache nicht mehr solide im Griff hat.

[…] Den Medien kommt in gutem Lenin`schen Sinn die Aufgabe des Transmissionsriemen zu – die gute Absicht des Zentralkomitees der Überzeugten in die Bevölkerung zu übersetzen. Wie gerne haben sich viele Kollegen dieser Aufgabe gestellt und sich geschmeichelt in der Rolle des Kanzler-Erklärers, der Kanzler-Erklärerin wiedergefunden.

[…] Die Folge ist ein aggressives Misstrauen gegen wirklich alles, was neu kommt. Es ist die Angst einer ängstlich gemachten Bevölkerung, die keinem Argument mehr Glauben schenkt, weil gerade in den letzten paar Monaten jede, aber wirklich jede medial verbreitete Zahl sich als getürkt herausgestellt hat: Die Zahl der Zuwanderer wurde kleingerechnet, ihre Unterschiedlichkeit durch den Begriff Flüchtlinge für alle vernebelt, ihr Bildungsstatus ins Groteske hochgeredet, die zunehmende Kriminalität geleugnet. Kostenfaktoren wurden zur Rentenrettern umfrisiert und die importierte  mentale Gestrigkeit zur neuen Modernität geschminkt; Anpassung und Integration einseitig den Einheimischen auferlegt.

[…] Die Einzige, die das nicht mitgekriegt hat, ist die Kanzlerin in ihrem Wolkenkuckucksheim mit gedämpften Lärmpegel und entrückter Wirklichkeit.

[…] Unter Merkel kann die CDU nicht „nach Rechts“ rücken; sie hat die weitgehend festgefügten Gewissheiten zertrümmert und wird jetzt von den herumfliegenden Einzelteilen erschlagen. Erklären kann sie das nicht; Erklärer fehlen. Deutschland wird durch einige Jahre innerer Unruhe, sich weiter auflösender Sicherheiten und damit wachsender Konflikte gehen, das stimmt nicht besonders optimistisch. […]
 Tichys Einblick

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s