Kommentar zur Österreich-Wahl: Europas lauter Ruf nach einer starken Führung

Ich war mir beim Lesen dieses Artikels nicht ganz sicher – ist das Satire?

[…] Millionen von Flüchtenden, Terroranschläge, die Finanzkrise, prekäre Arbeitsverhältnisse, wachsende soziale Ungleichheit, Stillstand in Brüssel – all das hat sich zu einem Schreckensbild von Globalisierung verdichtet. Viele stehen davor und fühlen sich verlassen. Verlassen auch von demokratischen Politikern.

[…] Dieser Kreis wächst und wächst: In Deutschland ist die AfD jetzt so stark wie die Grünen, in Frankreich steht der Front National schon bei 30 Prozent, in Österreich könnte die FPÖ bald auch den Bundeskanzler stellen, in Polen und Ungarn sind die Rechtspopulisten bereits an der Macht.

[…] Dabei sollte man sich keine Illusionen machen: AfD & Co. sind nicht einfach nur demokratische Mitbewerber. Sie wollen die liberale Demokratie, die EU, ja den „Westen“ an sich zerstören. Bis auf Polen wollen alle Rechtspopulisten ihre Staaten eng an das autokratische, pseudo-demokratische Russland anschließen. Sie kündigen es sogar ganz offen an.

[…] Die Frage ist jetzt, ob die europäischen Mitte-Parteien dieses zur Führung legitimierende Sicherheits- und Zukunftsangebot rechtzeitig nachreichen. Tun sie es nicht, fällt Europa früher oder später an vormoderne, Putin-hörige Rechtsradikale. So einfach ist das leider.
 t-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s