Islamischer Staat: Mutmaßliche IS-Zelle in Deutschland ausgehoben

Der „Islamische Staat“ hat offenbar mehrere Männer mit dem Auftrag nach Deutschland geschickt, einen Terroranschlag zu begehen. Nach Informationen des SPIEGEL sollte der Angriff die Altstadt von Düsseldorf treffen. Zunächst hätten sich zwei Selbstmordattentäter nahe der Heinrich-Heine-Allee in die Luft sprengen sollen. Geplant war, dass weitere Terroristen nach den Explosionen mit Gewehren Menschen töten.

Die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe hat mittlerweile bestätigt, dass vier Männer aus Syrien an dem Terrorplan beteiligt gewesen sein. Zwei von ihnen, Saleh A. und Hamza C., seien bereits 2014 im Auftrag der IS-Führung aus Syrien in die Türkei gereist, 2015 dann kamen sie über die Balkanroute nach Deutschland. Hier sollen sie einen weiteren Syrer, Mahmood B., als Kumpanen gewonnen haben. Ein vierter Mann, Abd Arahman A., der sich bereits seit 2014 in Deutschland aufhielt und früher für die syrische Terrororganisation Dschabhat al-Nusra als Sprengstoffexperte tätig war […]
SPIEGEL ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s