BKA und Antifa: Die Entdeckung der „Resonanzstraftat“

Der Chef des BKA benutzt den Begriff „Resonanzstraftaten“. Macht es also einen Unterschied, ob ein tätlicher Angriff aus materiellen oder Gesinnungs-Motiven erfolgt? Ist Raub mit Körperverletzung demnach eine andere Kategorie von Gewalttat als das Niederschlagen eines Menschen, der politisch anderer Meinung ist?

[…] Resonanz. Das Opfer macht sich durch sein Verhalten selbst zum Ziel einer Aggression, provoziert, muss sich quasi eine Teilschuld zurechnen lassen. Ein solches Statement aus der Umgebung von Putin oder Erdogan – wen wunderte es, aber aus dem Munde des Präsidenten des Bundeskriminalamtes ? Und um meine Verstörung noch zu steigern, steht das Interview unter dem Titel: „Die Sprache kommt vor der Tat“. Müssen sich Mitglieder bestimmter Parteien jetzt darauf einstellen, dass demnächst das Wahrnehmen des passiven Wahlrechts mit einem erhöhten Risiko für Leib und Leben des potentiellen Volksvertreters und seiner Familie einhergeht, da mit Resonanz-Straftaten zu rechnen ist?
achse des guten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s