Flüchtlinge: Heimliche Einwanderung über die deutsche Ostgrenze

Nach der Balkanroute kommt die Ostroute. Längst haben internationale Schleuserbanden neue Wege erschlossen. Ein vertraulicher Lagebericht der Bundespolizei Frankfurt/Oder, der der „Welt am Sonntag“ vorliegt, spricht von einem „deutlichen Signal für weiter steigenden Migrationsdruck an der deutsch-polnischen Grenze“. Vor allem „der Zustrom russischer Staatsangehöriger tschetschenischer Volkszugehörigkeit“ halte „weiter an“.Die Personallage der Bundespolizei an der Oder-Neiße-Grenze sei hingegen „sehr angespannt bzw. ‚grenzwertig'“. Beamte werden für andere Aufgaben von der Grenze abgezogen.

[…] (W)eil die Grenze nicht bewacht wird, fehlt der Überblick über die illegale Migration, die genannten Zahlen sind nicht aussagekräftig. Ein Bundespolizist sagte der „Welt am Sonntag“, die Wachen seien spärlich besetzt, es gebe kaum noch Streifendienst. „Die Grenze nach Osten ist komplett offen.“ Auch für Kriminelle und Terroristen.

[…] Bosbach warnt: „Wenn nicht kontrolliert wird, wird man an der Grenze auch keine irreguläre Migration feststellen können.“

[…] Auch via Schweiz werden laut Sicherheitsbehörden mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Schweizer Grenzschützer griffen in der ersten Juni-Woche viermal mehr Flüchtlinge auf als Ende April, meist aus Eritrea, Somalia und Gambia, darunter viele unbegleitete Minderjährige. Die Schweizer Grenzwacht schätzt, dass der Flüchtlingsstrom über die Schweiz weiter zunehmen und im Juli/August einen neuen Höhepunkt erreichen wird.

Da die Schweiz ihr Asylrecht verschärft hat, rechnen Experten mit einem zusätzlichen Durchmarscheffekt nach Deutschland. „Ich vermute, dass viele dieser Menschen nach Deutschland weiterreisen“, sagt Bea Schwager, Leiterin des Schweizer Staatssekretariats für Migration.
DIE WELT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s