Kopfschüttel-Urteil(e) „Dieser Mann hat unser Kind missbraucht – und läuft frei herum“

[…] Oliver Pelz spürt „das Adrenalin durch die Adern jagen“. Er verlässt zusammen mit seiner Partnerin den Saal. Zu Hause wartete die kleine Tochter Kim (Name geändert), 11 Jahre. Kim besucht die 5. Klasse an der Peter-Weiss-Gesamtschule (PWG).  Vor acht Wochen ist sie mittags im dm am Ostring von einem dreimal so alten Mann verfolgt, gegen ein Regal gedrückt und grob an der Brust begrapscht worden. Der Täter griff so heftig zu, dass der Kinderarzt später Blutergüsse an der zarten Brust des Kindes sowie eine geschwollene Brustwarze feststellte.

Die Videokamera in der Drogerie hat alles aufgenommen. Dennoch leugnet der 34Jährige acht Wochen später vor Gericht jedwede sexuelle Absichten beim Zusammentreffen mit dem kleinen Mädchen. Er wollte nur Deo kaufen. Die Gänge in der Drogerie seien eng (was sie nicht sind), es sei in Syrien üblich, sich aneinander vorbei zu drängeln und dabei auch zu berühren. Ohne böse Absichten dahinter.

Staatsanwaltschaft und Richterin glauben diese Behauptungen nicht, sehen sexuellen Missbrauch in Tateinheit mit Körperverletzung als erwiesen, schon aufgrund der Videoaufnahmen und der Aussagen des kleinen Mädchens.

[…] Dennoch nur Bewährung, keine Haft? Die Eltern können es nicht nachvollziehen. Sie treten in dem Prozess als Nebenkläger auf und prüfen nun im Anschluss rechtliche Schritte gegen das Urteil.

Die Begründung für die Bewährung empfindet Kims Vater wie ein Schlag ins Gesicht.  „Es wurde gesagt, dass der Angeklagte in der Zeit, in der er jetzt in Deutschland ist,  das erste Mal straffällig geworden sei. Dies sei positiv zu werten.“ Für Oliver Pelz klingt das wie Hohn. „In mehr als einem Jahr in Deutschland hat er es nicht geschafft, sich ansatzweise zu integrieren. Er spricht so gut wie kein Deutsch. Er sagte – über seinen Dolmetscher – dass er die Worte, die er unserer Tochter ins Ohr raunte – „Oh, wie schön!“ – dass er die gar nicht sagen konnte, weil er gar kein Deutsch spricht. Er hat ihr diese Worte aber ins Ohr geflüstert, während er sie unter der Jacke betatschte.“ Der Mann habe dann vor Gericht noch ausgesagt, dass er dem Tod entkommen sei. Jetzt, hier in Deutschland, könne er sicher leben.

Oliver Pelz und seine Lebensgefährtin bringen die kleine Kim seit dem Übergriff täglich mit dem Auto zur Schule. Auf dem Rückweg zur Bushaltestelle wird sie jetzt immer von ihrer Integrationskraft begleitet. Vor jenem Mittag im April ging die 11Jährige den Weg von der PWG bis zur Haltestelle am Ostring sorglos mit ihren Freundinnen oder auch mal allein. „Das tut sie jetzt auf gar keinen Fall mehr“, sagt Pelz äußerst entschieden. „Sie traut sich jetzt auch nicht mehr. Sie hat Angst, dass wieder ein Mann kommt und sie anfasst.“ […]
 Rundblick Unna

Siehe dazu auch diesen Fall:

Kopfschüttel-Urteil: Darum ließ dieser Richter einen überführten Kinderschänder laufen

[…] Die Eltern hatten keinen Verdacht geschöpft, als Tobias K. (38, Namen geändert) mit Kevin (5), dem jüngsten Sohn der Familie, ins Kinderzimmer verschwand. Angeblich, um an einem PC zu spielen.

Nach einer halben Stunde wollte Kevins Mutter  im Kinderzimmer nach dem Rechten sehen. Durch den offenen Türspalt erblickte sie, wie sich der 38-Jährige an dem Jungen verging.

[…] Umso erstaunlicher, dass Richter Christoph Kaufmann (54), der von einem „fiesen Vertrauensbruch“ sprach, eine milde Strafe von zwei Jahren auf Bewährung festsetzte. Der Täter bleibt damit auf freiem Fuß.

Das Gericht habe bei dem Sex-Täter angeblich keine pädophilen Neigungen feststellen können. Kaufmann sagte, beim Kind werden aufgrund des geringen Alters wohl keine Psychischen Schäden zurückbleiben… […]
Kölner Express

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s