Deutschland bittet die Türkei um Verzeihung

Appeasement vom Feinsten. Außenminister Steinmeier schickt seinen Staatssekretär Ederer nach Ankara, damit der dort „dem Eindruck“ widerspricht, „Deutschlands habe nicht eineutig Position gegen den Putschversuch bezogen“. In Ankara angekommen besucht Ederer nicht etwa eines der Gefägnisse, in denen Tausende von Türken festgehalten werden, sondern „die Schäden des gescheiterten Putsches am Parlamentsgebäude“ und stammelt dabei Sätze wie diese in die Kameras: „Es ist unvorstellbar und bedrückend, mit welcher brutaler Gewalt die Putschisten das Zentrum der türkischen Demokratie, das Haus der Vertreter des türkischen Volkes, hier angegriffen haben ohne Rücksicht auf die demokratischen Institutionen und vor allem auch ohne Rücksicht auf die Menschenleben…“ Wenn man die Augen zumacht, hört man Steinmeier reden, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Die Putschisten werden sich Ederers weise Worte zu Herzen und beim nächsten Putschversuch Rücksicht auf die demokratischen Institutionen nehmen.

 Achse des Guten

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s