Verwarnung für den Täter: Flüchtling hat in Lindlar 13-Jährige mehrfach angegriffen

Mit einer Verwarnung wegen dreifacher Körperverletzung hat das Schöffengericht Wipperfürth den Strafprozess gegen einen 22-jährigen Mann beendet, der eine 13-Jährige auf dem Kirchplatz attackiert hatte (wir berichteten). Vom Vorwurf, die Angriffe seien sexuell motiviert gewesen, sprachen ihn die drei Richter dagegen frei.
Die Lindlarerin lehnte ab. Aus Frust darüber habe er die Frau (Anmerkung: Hier müßte es eindeutig ‚das Kind‘ heißen – aber da sie vermutlich eine Schule besucht hat, gilt sie wohl im Gegensatz zum Angeklagten – siehe weiter unten – als Erwachsene) vor einem Supermarkt geschlagen, später an der Kirche bedrängt, sie wiederum geschlagen und ihr schließlich beim dritten Aufeinandertreffen an diesem Abend das Knie in den Bauch gerammt und ihr zwischen die Beine gegriffen.
[…] Am besagten Tag habe er zum ersten Mal in seinem Leben Alkohol getrunken. Mit Bier und Wodka habe er die Gedanken an die achtmonatige Flucht aus seinem ostafrikanischen Heimatland vertreiben wollen.
[…] Wie der Mann vor Gericht berichtete, wuchs er in einem von Bürgerkrieg betroffenen Dorf auf, besuchte nur vier Jahre lang eine Schule. Das Gericht wendete deshalb Jugendstrafrecht an
(Noch eine Anmerkung: Wegen einer verbalen Beleidigung von Claudia Roth wurde erst vor wenigen Wochen ein Mann zu einer Geldstrafe zu 3.000 Euro verurteilt. In einem anderen Fall wurde ein Körperbehinderter, der sich gegen ihn drangsalierende Jugendliche mit Pfefferspray wehrte, wegen gefährlicher Körperverletzung zu 1.800 Euro Strafe verurteilt. Gelten bei Zuwanderern/Flüchtlingen/Asylanten doch andere Maßstäbe bei der Beurteilung ihrer Taten? Oder ist auch unsere Justiz vor lauter Willkommenskultur aus den Fugen geraten? )

Kölnische Rundschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s