Bahn will Personal mit Pfefferspray bewaffnen

Die Gewalt gegen Zugpersonal nimmt massiv zu. Alleine im ersten Halbjahr 2016 gab es 1100 Angriffe gegen Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Der Konzern will diesen Anstieg um 28 Prozent nicht hinnehmen und Maßnahmen ergreifen, um sein Personal besser zu schützen.

[…] Geplant sind zunächst Pfefferspray und Alarmgeräte für Zugbegleiter, mehrere hundert Schutzhunde für die Sicherheitskräfte und Ausbildungseinheiten zu Deeskalation und Eigensicherung. Auch die Gewerkschaftsseite sieht großen Handlungsbedarf.

Im Gespräch mit t-online.de erläuterte ein Bahnsprecher: „Das Pfefferspray, bei uns Abwehrspray genannt, ist natürlich nur das aller letzte Mittel zur Abwehr eines schweren Angriffes.“ Die Bahn will dabei ein Spray entwickeln, dass die Gefahr für Unbeteiligte in einem Zugabteil gering hält. Auch die Angreifer würden in Zügen teilweise mit Pfefferspray attackieren.

[…] Das Unternehmen setzt auch auf die Justiz. Jeder dritte Angriff werde von einem „polizeibekannten Intensivtäter“ begangen, sagte der Sicherheitschef. Sie müssten konsequent bestraft und aus dem Verkehr gezogen werden. „Denn wer nichts zu verlieren hat, hat auch keinen Respekt vor Uniformen.“ […]
 t-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s