Skandal-Urteil für schweren Kindesmissbrauch

In einem Flüchtlingsheim in Boostedt (Schleswig-Holstein) hatte Ende März ein 22-jähriger Afghane einen vierjährigen Buben aus dem Irak aufgefordert, ihm in eine Toilettenkabine zu folgen. Dort verriegelte er die Tür, steckte seinen Penis in den Mund des Kindes und ejakulierte schließlich außerhalb.

Der Vater des kleinen Jungen konnte den 22-Jährigen kurz nach der Tat noch mit heruntergelassener Hose stellen. Der Täter und ein 29-Jähriger, der vor der Tür Schmiere gestanden haben soll, wurden verhaftet.

Vor Gericht habe der 22-Jährige wie „Bild.de“ berichtet keinerlei Reue gezeigt. Er sei ein Superstar in Afghanistan und wäre nicht fähig zu dem, was ihm vorgeworfen wird. Er habe vor dem Vorfall zwar Alkohol getrunken, sich aber unter Kontrolle gehabt.

Das Urteil, das am Donnerstag vom Landgericht Kiel gefällt wurde, löste Entsetzen aus: Der 22-Jährige wurde zu zwei Jahren und vier Monaten Haft wegen schweren sexuellen Missbrauchs verurteilt, sein mutmaßlicher Komplize wurde freigesprochen.

[…] Die Strafe sei so gering ausgefallen, weil das Gericht „keine strafschärfenden Gründe, wie zum Beispiel Vorstrafen, beim Angeklagten festgestellt“ habe, so Karin Witt, Sprecherin des Landgerichts Kiel. Die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters hätten sich darüber hinaus strafmildernd ausgewirkt: Der Täter sei jung, könne kein Deutsch und sei bereits in der U-Haft angegriffen worden. „Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten“, erklärte Witt.

Der mutmaßliche Komplize des Sex-Täters sei aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. […]

[…] Ob der Täter abgeschoben wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden, da das Urteil nicht rechtskräftig sei. Erst nach der Prüfung einer Revision könne der Flüchtlingsstatus aberkannt und der Täter abgeschoben werden.

 oe24.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s