Stark steigende Krankenkassenbeiträge bis 2020 – Bald Millionen Neumigranten in Vollversorgung aber geringes Einkommen

Offenbar aus Sorge um soziale Ungerechtigkeit fordern SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach die völlig paritätische Finanzierung der Krankenversicherung. Doch tritt hinter der Diskussion, warum die steigenden Zusatzbeiträge nur auf die Arbeitnehmer abgewälzt werden, eine wichtige Frage zurück. Nämlich die, warum die Kosten wirklich steigen.

Bis 2020 sollen die sogenannten Zusatzbeiträge von derzeit 1,1 Prozent auf 2,4 Prozent wachsen. Demnach würden sie sich mehr als verdoppeln.

Tatsächlich müssen die Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenkassen auch deshalb deutlich steigen, um die aus der zunehmenden Einwanderung nach Deutschland resultierenden Kosten (denen keine Mehrbeiträge in entsprechender Höhe gegenüberstehen) aufzufangen.

[…] Unabhängig vom Ausgang eines eventuell noch nicht abgeschlossenen Asylverfahrens öffnet sich gemäß § 2 Abs. 1 des Asylbewerberleistungsgesetzes auch für diese Menschen der Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung und ihrem vollen Leistungsumfang. Da das Gros der Flüchtlinge mit der Welle zwischen September 2015 und Anfang März 2016 kamen, hätten diese ab Anfang Juni 2017 die Möglichkeit auf die volle Leistung bei einer Krankenkasse. Allein die Zahl der Asylanträge die in diesem Zeitraum gestellt wurden sind 367.000. Ende April 2016 schätzte das Ministerium von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Zahl der Neumigranten in Deutschland als sechsstellig ein, so das Magazin Focus. […]
 epochtimes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s