Geburtenstatistik: Babyboom ausländischer Mütter lässt Kitas stöhnen

Deutschlands Statistiker melden neue, ungewöhnliche Rekorde: 2015 kamen in Deutschland 148.000 Babys von Müttern mit ausländischer Staatsangehörigkeit zur Welt. Damit hatte jedes fünfte Neugeborene eine ausländische Mutter – so viele wie nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik.

[…] Im Jahr 2015 waren die Türkinnen diejenigen Ausländerinnen, die in Deutschland die meisten Babys bekamen. Insgesamt waren das über 21.000 Kinder. Rund 11.000 Neugeborene hatten eine polnische Mutter, 8000 eine rumänische und 7000 eine bulgarische Mutter.

[…] „Die steigende Anzahl von Kindern ausländischer Eltern und von Eltern mit Migrationshintergrund stellt unsere Kindergärten und Schulen vor ganz neue Herausforderungen“, sagte Bildungsforscher Ludger Wößmann vom Münchner Ifo-Institut der „Welt“. „Das können wir nur durch mehr Qualität bei Erziehern und Lehrern bewältigen.“

[…] Der Bund solle Sozialarbeiter, Sprachlehrer und Psychologen für die Betreuung der Flüchtlingskinder bezahlen. Das würde im Idealfall zu einer Steigerung der Qualität der Betreuung führen, von der sämtliche Kinder mit Migrationshintergrund profitieren könnten.

[…] Bildungsexperten gehen davon aus, dass schon heute rund ein Drittel der Schüler an deutschen Schulen einen Migrationshintergrund hat. In vielen Ballungszentren gibt es Schulen, in denen Kinder nicht deutscher Herkunft die große Mehrheit der Schüler stellen. Deshalb sind Konzepte zur Integration von Kindern ohne deutsche Muttersprache besonders dringlich.
 WELT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s