Freispruch nach Messerstecherei im Stadthallenpark

Überraschender Freispruch: Mohammad A. (16) wurde am Mittwoch vom Gericht vom Vorwurf des versuchten Totschlags freigesprochen.

Ihm wurde vorgeworfen im Mai 2016 einen Libyer (20) bei einem Streit im Stadthallenpark niedergestochen und lebensgefährlich verletzt zu haben. Das Opfer verlor viel Blut und schwebte zeitweise in Lebensgefahr.

Das Landgericht verurteilte den Syrer jedoch wegen verschiedener anderer Straftaten zu vier Wochen Dauerarrest. Dabei ging es um gefährliche Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung.
 Mopo 24

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s