Hasskommentare bei Facebook: Staatsanwaltschaft prüft erneut

Zuwanderer mit Duldungsstatus posteten bei Facebook Hasskommentare gegen Mitarbeiter der Essener Ausländerbehörde. Staatsanwaltschaft reagiert auf Kritik und prüft den Fall erneut.

[…] Drei Mitarbeiter der Essener Ausländerbehörde sind bei Facebook auf besonders vulgäre Weise („Arschloch“ „Hurensohn“, „Fi…“) beschimpft und beleidigt worden. Zu den Urhebern macht die Stadt keine präzisen Angaben. Es handele sich um die zweite oder dritte Generation von Zuwanderern mit Duldungsstatus, im Behördenjargon „Ungeklärte“.
[…] Die Justizbehörde hatte die Strafanzeige mit der Begründung abgewiesen, es liege kein öffentliches Interesse vor.
[…] Eine besorgniserregende Entwicklung, von der auch Politessen und Busfahrer, Rettungssanitäter und Polizisten betroffen sind. „Die Respektlosigkeit nimmt leider zu, der Werteverfall geschieht auf breiter Front“, klagt Polizeisprecher Peter Elke. Die Zahl der Strafanzeigen wegen Beleidigung sei spürbar gestiegen. In Fällen massiver Beamtenbeleidigung schließe sich der Polizeipräsident den Strafanzeigen seiner Mitarbeiter an, die dann in der Regel mit Strafen oder Verurteilungen endeten. […]
 der Westen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s