Linke Ideologien bestimmen Diskussion: Wirtschaft geißelt Merkel-Politik

Am Ende der dritten Legislaturperiode unter Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigen sich deutliche Risse zwischen der CDU und Vertretern der Wirtschaft.
[…] Der Atomausstieg, die Flüchtlingspolitik und die Entscheidungen zum Senken des Renteneintrittsalters, zum Elterngeld, der Frauenquote oder dem Mindestlohn hätten zu einer deutlichen Distanzierung von Unternehmern und Wirtschaftsvertreter gegenüber der Unionspartei geführt.

 […] Dabei gehe es dem Bericht zufolge um mehr als konkrete Regelungen und einzelne Gesetze. Viele störe der Zeitgeist, der unter Merkel in der CDU Einzug gehalten habe. Wirtschaftsleute umschreiben diesen mit dem Begriff „Sozialdemokratisierung“
[…] Der Partei, die unter Helmut Kohl im Jahr 1982 mit dem Slogan „Leistung muss sich wieder lohnen“ zur Wahl antrat, ist aus Sicht ihrer Kritiker der Leistungsgedanke abhanden gekommen. „In der deutschen Politik, aber auch in der Berliner Regierung, bestimmen derzeit linke Ideologien die Diskussion, die wenig Wirtschafts- und Lebenserfahrung haben“ […]
 Focus
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s