CSU will Front gegen ‚Linksfront‘ machen

Die CSU will auf ihrem Parteitag mit drastischen Worten gegen ein rot-rot-grünes Bündnis auf Bundesebene mobil machen.

[…] Ein Linksbündnis heiße „Steuererhöhungen, Multikulti, außenpolitische Isolation und eine familienfeindliche Politik“, warnt die CSU.

[…] Die bayerische CDU-Schwester will zum „Kampf mit dem Politischen Islam“ aufrufen. Wie der „Münchner Merkur“ erfahren hat, soll der Politische Islam als „die Religion des Terrors“ bezeichnet werden.

Dem Islam insgesamt begegne die CSU zwar mit Wertschätzung, aber den Politischen Islam müsse man davon unterscheiden. „In den letzten Jahrzehnten hat keine andere ideologische Bewegung weltweit so viel Gewalt, Zerstörung und Destabilisierung hervorgebracht wie der Politische Islam.“

[…] Die CSU-Spitze erklärt nach Angaben der Zeitung in dem 16-seitigen Leitantrag, dass es falsch sei „zu sagen, der Terror habe nichts mit dem Islam zu tun“

[…] Die Partei stemmt sich auch gegen die These, der Islam gehöre zu Deutschland. Vielmehr müssten die Menschen hier ihre „kulturelle Identität aktiv verteidigen“. Als Beispiele werden genannt: keine „Winterfeste“, sondern Christkindlmärkte, kein Verzicht auf Schweinefleisch in Kantinen und keine gesonderten Zeiten für Muslime in Schwimmbädern.

Anmerkung – ich habe es extra noch mal kontrolliert – da stand wirklich CSU, nicht AfD. Bei solchen Forderungen/Positionierungen könnte man das leicht verwechseln…

 t-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s