Geheimdienst: Islamist schlich sich bei Verfassungsschutz ein

Es sei dem Verfassungsschutz gelungen, „einen mutmaßlichen Islamisten unter seinen Mitarbeitern zu enttarnen“, bestätigte das Bundesamt (BfV) am Dienstagabend gegenüber dem SPIEGEL. Der 51-Jährige Deutsche sitzt in U-Haft, die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt. 

Der Mann hat inzwischen ein Teilgeständnis abgelegt. Demnach sei sein Ziel gewesen, das Bundesamt zu infiltrieren und Informationen für einen Sprengstoffanschlag auf das Haupthaus im Kölner Stadtteil Chorweiler zu sammeln. Daher wird gegen ihn wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt.

[…] Die Bedrohung der Inneren Sicherheit durch islamistische Umtriebe ist in den vergangenen Jahren immer stärker in den Fokus des Verfassungsschutzes geraten. Insbesondere die salafistische Szene gilt derzeit als die am dynamischsten wachsende Extremistengruppe in Deutschland. Zuletzt zählte das BfV rund 9200 Anhänger dieser ultrakonservativen Strömung.
SPIEGEL ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s