Prozess in Zwickau: Vergewaltiger kann nicht abgeschoben werden

Ein 38-jähriger Mann ist vom Amtsgericht Zwickau wegen der Vergewaltigung einer 19-Jährigen zu drei Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt worden.Das Gericht bestätigte auf Nachfrage der „Welt“, dass der 38-Jährige bei dem Übergriff im Wissen seiner Hepatitis-C-Erkrankung vorsätzlich zubiss. Er habe sie anstecken wollen.

Laut einem Sprecher des Amtsgerichts war der Mann der Polizei schon im Vorfeld der Tat bekannt. Er sei vorbestraft. Am Tag der Terroranschläge in Brüssel im März 2016 habe er etwa auf einer Straße in Zwickau „aus Freude“ mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen. (WELT)

[…] Vergewaltiger Qaisar S. (38) kann trotz seiner Strafakte nicht abgeschoben werden. Sein Heimatland Pakistan weigert sich, ihn aufzunehmen (Bild)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s