Wegducken hilft nicht gegen orientalische Despotie

Das Verhalten der deutschen Regierung angesichts der maßlosen Wuteruptionen Erdogans grenzt an politische Selbstverleugnung.

[…] Von vielen deutschen Bürgern wird diese Art politischer Klugheit, „Deeskalierung“ genannt, wohl eher als Opportunismus oder Konfliktscheue empfunden. Sie fühlen sich nicht angemessen repräsentiert, manche sogar im Stich gelassen. Müsste Regierungspolitik nicht darauf ausgerichtet sein, das Entstehen kollektiver Komplexe, unkontrollierbaren Groll und nagende Ohnmacht in der „Volksseele“ möglichst schon im Keim unschädlich zu machen?

[…] Dass die Türkei zu allem Überfluss mit europäischen Geldern aus einem Topf zur „Förderung von Demokratie, Zivilgesellschaft und Rechtsstaatlichkeit“ mit immerhin 4,8 Milliarden Euro subventioniert wird, um die kemalistische Republik in eine Einmann- und Einparteien-Despotie umzubauen und eine Diktatur zu errichten, ist geradezu ein Hohn.

[…] Aber dass man als Staatspräsident seine Auslandsbürger an sich binden möchte, indem man die Gastländer gegen sie aufbringt, ist nicht nachvollziehbar und müsste selbst einem für jedwede Psychoanalyse unempfänglichen Laien widersinnig erscheinen. Man nimmt billigend in Kauf, dass sich die eigenen Auslandsbürger dem neuen Heimat- oder Gastgeberland entfremden und marginalisieren, dass deutsche Erdogan-Anhänger von ihren herkunfts-deutschen Mitbürgern misstrauisch bis ablehnend betrachtet werden. Wie soll man denen trauen, die einem externen Staatsoberhaupt folgen, anstatt die deutsche Verfassungswirklichkeit als eigene politische Identität anzunehmen? […]
Cicero

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s