Feministin kontrolliert Werbung

Facebookpost von Annabel Schunke: „Während muslimische Eltern im Kindergarten gegen einen homosexuellen Erzieher protestieren, die Kinderehe einer 15-jährigen für legal erklärt wurde, sich immer mehr Frauen auch in Deutschland wieder verschleiern und manche von ihren eigenen Brüdern und Vätern im Namen eines ominösen Ehrbegriffs sogar getötet werden, kümmert sich der deutsche Ideologie-Feminismus um was?

Ja richtig, die Kontrolle sexistischer Werbung mittels einer App.“

Siehe hier:

Die deutsche Werbewirtschaft wird sich künftig wohl auf deutlich mehr Widerstand einstellen müssen, wenn es um sexistische Werbung geht. Die deutsche Genderforscherin und Feministin Stevie Schmiedel wurde von der Regierung engagiert, um die Kontrollore – den Werberat – zu kontrollieren. Bis dahin stellt sie sexistische Kampagnen wie gehabt online an den Pranger – auch österreichische Delinquenten sind dabei. […]

Geplantes Verbot

Im Vorjahr hatte der deutsche Justizminister Heiko Maas (SPD) sich für ein Verbot sexistischer Werbung ausgesprochen – und damit Lob, aber auch viel Kritik geerntet. Aus den Plänen ist bisher aber nichts geworden. []…]
ORF

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s