Polizei erwischt Mann aus Serbien mit 22 Identitäten

Die Bundespolizei hat in Sachsen einen Mann gefasst, der unter 22 verschiedenen Identitäten lebte. Der 31-Jährige ging den Beamten bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn 17 ins Netz.Dass der Serbe den Polizisten auffiel, war purer Zufall. Er sei nicht wegen verdächtigen Verhaltens, sondern im Rahmen einer Grenzkontrolle aufgefallen. Da seine Fingerabdrücke zuvor schon bei zahlreichen Wohnungseinbrüchen dokumentiert wurden, fiel den Beamten der Schwindel allerdings auf.

[…] Der Verdächtige wurde in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht. Dort muss er eine Haft von 884 Tagen absitzen.

WELT

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s