Archiv der Kategorie: Euro und Währungspolitik

Frankreich fordert Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone

Erst kürzlich hatte der französische Präsident François Hollande eine „Wirtschaftsregierung“ in der Euro-Zone ins Spiel gebracht, nun konkretisiert sein Wirtschaftsminister dessen Vorschläge: Emmanuel Macron sprach sich für eine grundlegende Erneuerung von EU und Euro-Zone aus. Sein Hauptanliegen: ein Finanzausgleich. Dafür will er auch Tabus brechen. […]

Der Minister sieht seine Generation vor einer fundamentalen Frage: „Wollen wir die Neugründer Europas sein – oder seine Totengräber?“ Er betonte mit Blick auf Deutschland: „Falls die Mitgliedstaaten wie bisher zu keiner Form von Finanztransfer in der Währungsunion bereit sind, können wir den Euro und die Eurozone vergessen.“ Weiter erklärte Macron: „Eine Währungsunion ohne Finanzausgleich – das gibt es nicht! Die Starken müssen helfen.“ […]
T-online

Advertisements